Последние новости
Часто просматриваемые
Главное меню
Новости
История
Структура
Personalia
Научная жизнь
Рукописи
Публикации
Лекторий
Периодика
Архивы
Экскурсии
Продажа книг
Спонсорам
Аспирантура
Библиотека
ИВР в СМИ
IOM (eng)
  Версия для печати

Stcherbatsky Th. Erkenntnis Theorie und Logik nach der Lehre der späteren Buddhisten / Aus dem Russischen übers. von O. Strauss. München – Neubiberg, 1924, VII, 296 c.


VORBEMERKUNG DES ÜBERSETZERS

Prof. Th. Stcherbatsky, Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften, hat unter dem Namen „Erkenntnistheorie und Logik nach der Lehre der späteren Buddhisten" als ersten Teil eine russische Jbersetzung von Dharmakirtis Nyäyabindu (7. Jahrh. n. Chr.) und Dharmottaras Nyäya-bindutikä (9. Jahrh. n. Chr.) mit ausführlicher Einleitung und umfangreichen Anmerkungen, Petersburg 903, veröffentlicht; als zweiter Teil folgte im Jahre 1909 eine auf die Übersetzung basierte eigene Darstellung, ebenfalls in russischer Sprache. Die Bedeutung dieses zweiten Teils veranlaßte mich, während der unfreiwilligen Muße einer langen Kriegsgefangenschaft in Indien an die Übersetzung dieses Werkes, zunächst nur zum eigenen Gebrauch, heranzugehen. Die Opferwilligkeit des Herrn Verlegers hat es dann nach Überwindung mancher Schwierigkeiten möglich gemacht, diese Übersetzung dem deutschen Publikum vorzulegen. Stcherbatskys Darstellung ist ja nicht nur für Indologen bestimmt, sondern wendet sich an alle, die ihren philosophischen Interessenkreis über Europa hinaus auszudehnen bereit sind.

Der getreuen Übersetzung des russischen Originals ist noch einiges hinzugefügt. Aus der Einleitung zum ersten Teil habe ich das Wichtigste über Dharmakirtis Leben und Werke entnommen und möglichst kurz in Anhang I zusammengefaßt. Anhang II, welcher die neuesten Forschungsresultate hinsichtlich der in Kapitel I behandelten Probleme darstellt, ist vom Verfasser selbst auf meine Bitte in diesem Jahr geschrieben, sodaß das vorliegende Buch inhaltlich über das russische Original von 1909 hinausgeht. Der Index enthält erstens ein Verzeichnis der indischen Namen (Werke, Autoren, Schulen) und zweitens ein Verzeichnis der im Buche erwähnten indischen Fachausdrucke, womit ich dem Anfänger ein nützliches lexikographisches Hilfsmittel für die Lektüre des Sanskritoriginals gegeben zu haben hoffe.

Wer die im vorliegenden Buche dargestellten Lehren in den Gesamtzusammenhang der indischen Philosophie einzustellen wünscht, sei auf meine Schrift “Indische Philosophie” verwiesen, Band 2 der Geschichte der Philosophie in Einzeldarstellungen, herausgegeben von Gustav Kafka, München, Ernst Reinhardt, 1924.

PDF-файлы

Vorbemerkung des Übersetzers, Inhaltsverzeichnis, Einleitung

Ключевые слова


восприятие
Дигнага
Дхароттара
Дхармакирти
прамана
теория познания
умозаключение
философия буддийская
философия индийская

На сайте СПб ИВР РАН
Всего публикаций9753
Монографий1506
Статей8077
b_baevsky_1974(2).jpg


Programming© N.Shchupak; Design© M.Romanov

 Российская академия наук Yandex Money Counter
beacon typebeacon type